Kooperation des ZSL mit dem Berwaldwaldprojekt e.V.

Der Zweckverband Schaalsee-Landschaft wird in 2024 zum ersten Mal Unterstützung des Bergwaldprojektes e.V. bei der Pflege von Teilen seiner knapp 5.000 ha Naturschutzflächen erhalten. Im Oktober werden zwei Projektwochen mit je 20 Teilnehmer*innen stattfinden. Diese werden uns, gemeinsam mit ihren erfahrenen und qualifizierten Gruppenleiter*innen, tatkräftig bei der Offenlandpflege, der Entfernung von Neophyten und dem Abbau von alten Zäunen helfen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag um die heimische Biotop- und Artenvielfalt im Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu erhalten.

Freiwillige des Bergwald Projekts beim Abtransport von Gestrüpp
Logo Bergwald Projekt
Freiwillige des Bergwald Projekts beim Abtransport von Gestrüpp und kleinen Bäumen

Der Bergwaldprojekt e.V. – im Einsatz für Natur und Mensch

Das Bergwaldprojekt entstand 1987 vor dem Hintergrund der Waldsterbensdebatte mit einem ersten Einsatz in der Schweiz. Die Gründung der Schweizer Stiftung Bergwaldprojekt folgte 1990, die des deutschen Vereins Bergwaldprojekt e.V. 1993 – nach einem ersten deutschen Einsatz 1991 in St. Andreasberg im Harz. Seit 1991 haben sich über 40.000 Freiwillige mit dem Bergwaldprojekt e.V. für ihre natürliche Umgebung und ihre Lebensgrundlagen engagiert. es wurden 5,5 Mio. Bäume gepflanzt, ca. 250 ha Moore wiedervernässt und ca. 700 ha Biotope gepflegt. Das Bergwaldprojekt hat seinen Ursprung im Bergwald. Er steht beispielhaft für die Bedeutung und die Bedrohung aller Ökosysteme.

Mission

Zweck des Vereins ist der Schutz, Erhalt und die Wiederherstellung von Ökosystemen, die Förderung des Bewusstseins für die Verbundenheit mit der Natur und ihre Unersetzlichkeit sowie die aktive Mitgestaltung der sozial-ökologischen Transformation in der Gesellschaft. Zu diesem Zweck arbeitet der Bergwaldprojekt e.V. mit Freiwilligen in Wäldern, Mooren und Offenlandschaften in Deutschland. Ziele der Arbeitseinsätze sind,

  •  die Biodiversität und die vielfältigen Funktionen der Ökosysteme zu erhalten und wiederherzustellen,
  • den Teilnehmer*innen die Bedeutung und die Gefährdung unserer natürlichen Lebensgrundlagen bewusst zu machen und
  • die Gesellschaft zu einem naturverträglichen und sozial gerechten Umgang mit den begrenzten natürlichen Ressourcen zu bewegen.

2024 wird der Verein mit seinen Einsatzwochen allein in Deutschland über 5.000 Freiwillige in die Natur bringen. Es werden 186 Projektwochen an 95 verschiedenen Standorten in ganz Deutschland stattfinden. 

Mehr Informationen sind auf der Seite des Bergwaldprojektes zu finden.


An den Anfang scrollen